Produkte Katalog

Permasolvent® Magno

Die Qualität des Heizungsfüllwassers ist die eine Sache. Daneben sind jedoch auch Materialien, die in Heizungskreisläufen zum Einsatz kommen, oft für spätere Schäden verantwortlich. So können Eisen, Magnesium, Aluminium und Silizium die Entstehung von Verschlammungen aus Korrosionsprodukten fördern. So genannter Magnetitschlamm führt wiederum zu unregulierbaren Heizkörperthermostaten, schwergängigen Ventilen und Absperrhähnen.

permasolvent magno für HeizkreisläufeDas erhöht nicht nur den Brennstoffverbrauch, sondern verringert zugleich die Lebensdauer der einzelnen Komponenten. Noch unerfreulicher sind die Kosten für Wartung und Entschlammung.

Gerade bei bereits bestehenden Heizungssystemen ist die Behandlung zur Verminderung von Magnetitschlamm daher von besonderer Bedeutung. Die speziell für Heizungskreisläufe ausgelegte Baureihe permasolvent® magno bewirkt mit einer patentierten Aufreihung von Magnetfeldern die Magnetisierung der Magnetitteilchen. So werden feine Eisenoxidpartikel zu „Minimagneten", die von ferromagnetischen Werkstoffen wie Stahl angezogen werden und auf diesen hauchdünne, gleichmäßige Beläge bilden. Das Wasser als Wärmeträger wird nahezu klar und kann ungehindert durch Heizungsrohre und Thermostate fließen. So lässt sich die Betriebssicherheit des Heizsystems erhalten – und dies mit wartungsfreien Geräten, die ohne Strom und chemische Zusätze auskommen!

Permanentmagnetisches Flüssigkeitsbehandlungssystem zu Verminderung von Magnetitschlamm in Heinzkreisläufen.

Installationsschema permasolvent® magno

Schauen Sie sich hier einen Praxiseinsatz an.

Copyright

Kontakt

Mo. - Fr. von 08:00 bis 17:30 Uhr

Tel: (+39) 0474 370 229

Fax: (+39) 0474 370 230